Unser Bild zeigt von links: die Vorstandmitglieder Dominik Fiedler und Harald Wolf, Christiane Steimar, Udo Sangmeister (Vorstand), Renate Wickenhöfer, Thomas Pattke, Lotti Nanke, Helga Knauff, Thomas Engel und Vorstandsmitglied Toni Genovese.

Unser Bild zeigt von links: die Vorstandmitglieder Dominik Fiedler und Harald Wolf, Christiane Steimar, Udo Sangmeister (Vorstand), Renate Wickenhöfer, Thomas Pattke, Lotti Nanke, Helga Knauff, Thomas Engel und Vorstandsmitglied Toni Genovese.

88 Teilnehmer hatten sich sich bei der TG-Mitgliederversammlung am Montag, 23. März, in der Anwesenheitsliste eingetragen - so viele wie lange nicht.

Sie konnten sich über einen etwas anderen Rahmen der Veranstaltung freuen: Der Spielmanns- und Fanfarenzug der TG spielte den Besuchern ein ausgiebiges Ständchen, bevor die Tagesordnung in Angriff genommen wurde. Die Musiker bekamen viel Beifall. Einige Mitglieder hatten außerdem ein leckeres Büffett mit Zwiebelkuchen, Fettenbrot und anderen Snacks bestückt, Getränke gab es natürlich auch. Im Foyer des Sitzungssaales waren Stelltafeln aufgebaut, auf denen sich die Abteilungen in Bildern präsentieren konnten. Dieser lockere Rahmen kam bei den Besuchern gut an.

Der neue TGR-Vorstand mit Ehrenvorsitzendem Gerhard Knauf (Zweiter von links): von links Antonio Genovese (Sport), Dominik Fiedler (Verwaltung) Harald Wolf (Finanzen), Udo Sangmeister (Repräsentation). Foto: Silke Schäfer-Marg

Der neue TGR-Vorstand mit Ehrenvorsitzendem Gerhard Knauf (Zweiter von links): von links Antonio Genovese (Sport), Dominik Fiedler (Verwaltung) Harald Wolf (Finanzen), Udo Sangmeister (Repräsentation). Foto: Silke Schäfer-Marg

Der neue Vorstand: Udo Sangmeister ist künftig verantwortlich für den Bereich Repräsentation, Toni Genovese ist gewählter Vertreter für den Bereich Sport, Harald Wolf ist zuständig für Finanzen und Dominik Fiedler für den Bereich Verwaltung.

In einer erfreulich gut besuchten außerordentlichen Versammlung haben die Mitglieder am Montag einstimmig für die Kandidaten votiert. Zuvor war die überarbeitete Satzung des Vereins ebenfalls einstimmig verabschiedet worden. Diese Satzung trägt modernen Anforderungen Rechnung und verabschiedet sich von streng hierarchischen Strukturen. Demnach gibt es künftig vier gleichberechtigte Vorstände. Diese sollen durch Arbeitsgruppen unterstützt werden. Helfer, auch für zeitlich befristeten Aufgaben, sind jederzeit willkommen und können sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.